Termin Aktuelles
11. und 12. November 2017 

 WenDo - mit Sicherheit für Frauen

Nachdem der 1. Kurs Anfang Juli erfolgreich in Emmerich stattgefunden hat, gibt es im November eine neue Gelegenheit in Goch. Viel Freude und Power!

WenDo ist Selbstverteidigung für Frauen, die sich besser schützen lernen wollen.

WenDo ist Selbstbehauptung für Frauen, die sich erfolgreicher durchsetzen wollen.

WenDo ist Selbsterfahrung für Frauen, die Ihrer Kraft und Klarheit begegnen wollen.

Ziel des Kurses ist, eine zufriedenstellende Balance zwischen Einlassen und Abgrenzen, Durchsetzen und Kooperieren, zwischen Ja sagen und Nein sagen, zwischen Sicherheit und Freundlichkeit und zwischen Harmoniebedürfnis und Konfliktfähigkeit zu finden.

Anmeldungen sind bei der Frauenberatungsstelle IMPULS unter der Telefonnr. 02823 41 91 71 und per mail möglich.

Ort: Familienzentrum Sterntaler in Goch
Mühlenstr. 50
Leitung: Martina Kuschel & Maren Haukes- Kammann

Gebühr: 10,00 €

Termin: Sa 11.11, 10:00- 15:00 Uhr und
So 12.11.17, 10.00 - 14.00 Uhr

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Frauenberatungsstelle Impuls und dem Familienzentrum Sterntaler.

Die Veranstaltung wird gefördert mit Mitteln des Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW

Neustart Sept 2017. Vorgespräch jederzeit! 

 Gruppe für Frauen mit einer Essstörung

Gemeinsam die Essstörung entmachten!
Eine angeleitete Selbsterfahrungsgruppe für Frauen, die an einer Essstörung leiden.


Die Termine finden jeweils von 18.00 - 20.00 Uhr statt.

Wenn das Essen zum Problem geworden ist und die Gedanken sich dauernd um erlaubte und verbotene Nahrungsmittel, Schuldgefühle und Selbstwertverlust kreisen, dann wird es Zeit, etwas zur Verbesserung dieser Stress beladenen Lebenssituation zu tun.
Frauen und jugendliche Mädchen, die hungern, essen und erbrechen oder übermäßig viel essen, können gemeinsam mit anderen Frauen in dieser Gruppe etwas für sich tun.
Inhalt sind neben einer Verbesserung der Körperwahrnehmung und Entspannung, die Analyse und der Abbau von Belastungssituationen und das Erlernen stressfreier Alternativen im Rahmen des Kurses.
Nähere Informationen finden Sie unter Essstörungen oder Gruppenangebote.

Ein persönliches Vorgespräch mit der Gruppenleiterin Maria Peeters ist für die Anmeldung erforderlich.
Auch die Kursgebühr und weiteren Rahmen-bedingungen werden dort besprochen.
Melden Sie sich unter 02823 -41 91 71

Neustart Sept. Vorgespräche jederzeit! 

 Mein Kind isst anders

Angeleitete Selbsterfahrungs-Gruppe für weibliche Angehörige von Mädchen oder Jungen mit einer Essstörung.

Die Termine finden jeweils von 15.00 - 17.00 Uhr statt

Wenn die Tochter oder der Sohn an einer Essstörung leidet, ist die ganze Familie davon betroffen. Zwischen Verzweiflung und Ärger, Hilflosigkeit und Hoffnung, Kontrolle und Angst fahren die Gefühle Achterbahn. Die familiäre Situation bei Magersucht, Ess-Brechsucht oder Esssucht ist oft schwierig geworden und belastend. Allen Beteiligten geht es nicht gerade gut und wünschen sich Verbesserungen.

Diese Gruppe richtet sich an Mütter, Schwestern, Stiefmütter und Großmütter von betroffenen Mädchen, Frauen und auch jungen Männern. Gegenseitiger Austausch, Informationen und Entlastung werden in der geschützten Gruppenathmosphäre möglich.
Dies geschieht durch die Analyse der Situationen und die Entwicklung von stressfreien Handlungsalternativen, die im Laufe des Kurses im Familienalltag erprobt werden können.
Maria Peeters leitet als Systemische Familientherapeutin die Gruppe.

Vorgespräche zur Information oder Anmeldung sind jederzeit möglich unter 02823 - 41 91 71

Dort werden auch die Termine, Teilnahmegebühr und Rahmenbedingungen in einem persönlichen Gespräch Thema sein.

Stellungnahme 

 Gegen sexualisierte Gewalt!

In der Silvesternacht 2016 waren in Köln und anderen deutschen Städten viele Frauen an öffentlichen Plätzen gezielten sexuellen Übergriffen und Überfällen ausgesetzt. Ermutigt durch die öffentliche Diskussion haben mittlerweile viele der betroffenen Frauen die Taten angezeigt.

Wir fordern, dass diese Gewalttaten umfassend aufgeklärt werden und als Straftatbestand der sexuellen Nötigung gewertet werden. Für eine entsprechende Reform des Sexualstrafrechts setzen wir uns ein.

Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, erleben eine massive Verletzung ihrer körperlichen und seelischen Integrität, die weitreichende Folgen haben kann. Sie benötigen qualifizierte Beratung und Unterstützung. Wir stehen solidarisch an der Seite von Frauen und Mädchen und bieten unbürokratische, kostenlose professionelle Hilfe.

Wir schließen uns der Stellungnahme unseres Dachverbandes an und unterstützen den Aufruf „Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus. Immer. Überall. #ausnahmslos - www.#ausnahmslos.org !


Das Team der Frauenberatungsstelle IMPULS

Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben 

 Trennung, Scheidung, Sorgerecht

Im Falle einer Trennung oder Scheidung gibt es für Frauen neben einer Vielzahl praktischer Probleme auch oft dringende rechtliche, finanzielle und soziale Fragen:
- Wie läuft ein Scheidungsverfahren ab?
- Wie kann ich mein finanzielle Situation sichern?
- Nach welchen Regeln wird Vermögen aufgeteilt?
- Wie ist das mit dem Sorgerecht für die Kinder? (Umgangsrecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht)

Auf diese und weitere Fragen antwortet Ihnen die Fachanwältin für Familienrecht, Friederike Richter.
Auch Herr Sevrins, Anwalt für Sozialrecht, wird für Fragen zur Verfügung stehen.
Außerdem stellt die Frauenberatungsstelle Ihre Arbeit vor.
Spende für IMULS: 10€

Anmeldung bitte bis
IMPULS unter 02823 / 41 91 71

Die Veranstaltung findet von
10-12 Uhr am Ostwall 1

in der Anwaltskanzlei Verhoeven, Schmidt, Richter und Severins in Geldern statt.

IMPULS sucht auf neuem Wege Sponsoren 

 Schenken Sie 1 m² Mut

Wir brauchen Ihre Unterstützung!
Werden Sie Raumpate oder -patin!
Die Frauenberatungsstelle sucht engagierte Bügerinnen und Bürger, Firmen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die für einen oder mehrere m² die Jahresmiete übernehmen.
Nähere Informationen finden Sie hier auf unserer homepage unter 1m² Mut.

Unsere aktiven Raumpatinnen und -paten finden Sie unter Raumpateninnen/paten.
Allen ein herzliches Danke!

www.goch.tv/index.php?id=76&no_cache=1&vid...

Nehmen Sie Kontakt auf 

 Trennung nach über 20 Jahren

Bei einem ersten Treffen Ende 2014 hat sich in der Frauenberatungsstelle IMPULS eine Selbsthilfegruppe gegründet, die sich nun regelmäßig in Kalkar trifft.

Scheiden tut weh!
Selbsthilfegruppe für Frauen, die sich freiwillig oder unfreiwillig nach mehr als 20 Jahren Ehe oder Partnerschaft in einer Trennungssituation befinden.

Nehmen Sie bitte vor einer Teilnahme kurz telefonischen Kontakt mit Frau Drommelschmidt auf.

Wann: Jeden 1. und 3. Montag im Monat

Ort: Familienbildungsstätte Kalkar
Mühlenstege 11

Kontakt: Leonie Drommelschmidt

Tel.: 0171 51 33 082
Zeit: 19.00 - 20.30 Uhr