Termin Aktuelles
gültig ab dem 25.05.2018 

 Ergänzung zum Impressum - Datenschutz

Am Ende unserer anderen Einträge finden Sie eine Ergänzung zum neuen Datenschutzgesetz.
Diese befinden sich unter Aktuelles, da wir aktuell keinen Zugriff mehr auf diese Homepage haben außer auf den Bereich AKTUELLES.
In Kürze wird unsere neue Homepage freigeschaltet, dann finden Sie die entsprechenden Informationen im IMPRESSUM.
Lesen sie bitte ganz unten weiter, danke!

Di. 21. August 18.00 Uhr 

 Vortrag Essstörungen erkennen und besser verstehen

Ein Vortrag für Angehörige, Partner und Freunde von Betroffenen mit einer Essstörung

Eine Essstörung ist viel mehr als ein „Problem“ mit dem Essverhalten. Die Erkrankung betrifft nach und nach beinahe alle Lebensbereiche. Das Denken und Handeln der Betroffenen steht immer stärker im Dienste der Störung und belastet die Beziehungen in der Familie und darüber hinaus. Auch die gesundheitlichen Folgen können die einer schweren psycho-somatischen Erkrankung sein.

Gut vernetzt arbeitet die Frauenberatungsstelle IMPULS seit 17 Jahren zum Thema Essstörungen und bietet Gruppen, Einzelberatungen und Prävention an.

Unserer Erfahrung nach, haben die Personen im Umfeld eines betroffenen Menschen mit einer Essstörung oft viele Fragen und finden kaum Ansprechpartner. Der Wunsch von Angehörigen, Partnern oder Freuden unterstützend mit Rat und Tat zur Seite zu stehen ist sehr verständlich, denn Sie machen sich Sorgen und wünschen sich, dass es ihrem Kind oder ihre Partnerin wieder besser geht.
Diese Überlegungen führten zu der Idee, einen Informationsabend für die Mütter und Väter, Geschwister, Partner oder Freunde anzubieten.

• Welche Essstörungsformen werden unterschieden?
• Woran erkenne ich die Symptomatik?
• Was sind mögliche Ursachen?
• Was können Betroffene tun, um ihre Situation zu verbessern?
• Was können Angehörige tun, um die Situation zu verbessern?
• Wir stellen kurze Fallbeispiele von Betroffenen vor, die eine Essstörung überwunden haben oder Angehörige, die mit einer Essstörung konfrontiert waren.

Am Dienstag, den 21. August von 18 – 19.30 Uhr
in Goch, Voßstrasse 28 (in der Fußgängerzone).

Melden Sie sich bitte an: 02823 41 91 71 oder per e-mail: info@fb-impuls.de
Um eine Spende in Höhe von 10 € wird gebeten.

Referentin: Maria Peeters, Dipl.-Päd.
Systemische Familientherapeutin (DGsF) und
Beraterin in der Frauenberatungsstelle IMPULS

Vorgespräche jetzt! Neustart 30.10.2018 

 Gruppe für Frauen mit einer Essstörung

Gemeinsam die Essstörung überwinden
Eine angeleitete Selbsterfahrungsgruppe

Wenn das Essen zum Problem geworden ist und die Gedanken dauernd um die Themen Gewicht, erlaubte und verbotene Lebensmittel, Schuldgefühle und Selbstwertverlust kreisen, dann wird es Zeit, etwas zur Vorbeugung einer chronischen Essstörung zu tun.
Für Frauen die hungern, essen und erbrechen oder übermäßig essen, gibt es ein Gruppenangebot in der Frauenberatungsstelle.
Der Erfahrungsaustausch mit anderen Frauen und die gemeinsame Arbeit an wirksamen Lösungen für jede Einzelne und eine veränderte, liebevoll freundliche Haltung zu sich selbst sind wichtige Gruppenziele. Es geht darum, das Selbstwertgefühl neu aufzubauen und den Leidensdruck immer mehr zu verkleinern. Entwicklungsschritte beim Selbstbewusstsein, dem Körperempfinden, der Handlungsbereitschaft und der Beziehungsfähigkeit werden möglich und machen das problematische Essverhalten überflüssig.

Die Frauenberatungsstelle IMPULS bietet ab September 2018 Dienstags von 18.00 – 20.00 Uhr ein Gruppenangebot für Frauen mit einer Essstörung an.
Es sind insgesamt 8 Abende.

Maria Peeters ist Diplom-Pädagogin und systemische Familientherapeutin DGSF) und leitet dieses Gruppe fachlich an.

Die Anmeldung für die Gruppe ist mit einem persönlichen Vorgespräch verbunden. Dieses dient der gegenseitigen Information über Rahmenbedingungen, Kursgebühren und Erwartungen.

Termine vereinbaren Sie bitte mo.- mi von 9-12 Uhr und do. von14-18 Uhr
bei der Frauenberatungsstelle IMPULS unter 02823-419171.

17. und 18. 11. 2018 

 WenDo - mit Sicherheit für Frauen

Eine Kooperationsveranstaltung der Frauenberatungsstelle Impuls mit der Gleichstellungs-beauftragten der Gemeinde Weeze


WenDo ist Selbstverteidigung für Frauen,
die sich besser schützen lernen wollen.

WenDo ist Selbstbehauptung für Frauen,
die sich erfolgreicher durchsetzen wollen.

WenDo ist Selbsterfahrung für Frauen,
die Ihrer Kraft und Klarheit begegnen wollen.

Ort: Gesamtschule Kevelaer-Weeze
Bodelschwinghstraße 12-14, 47652 Weeze

Gebühr: 85,00 €

Termin: Sa., 17.11.18, 10:00 - 15:00 Uhr und
So., 18.11.18, 10.00 - 14.00 Uhr

Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmerinnen trainiert WenDo souveränes und selbstbewußtes Auftreten:

• subtile Abwertungen und unfaires Verhalten erkennen und benennen.
• Beleidigungen und Grenzüberschreitungen entschieden zurückweisen
• sich bei körperlichen und verbalen Angriffen schützen und verteidigen können
• mit Konflikten und Kritik konstruktiv umgehen und
• Meinungen, Bedürfnisse und Wünsche klar benennen und das eigene Leben aktiv gestalten.

Ziel des Kurses ist, eine zufriedenstellende Balance zwischen Einlassen und Abgrenzen, Durchsetzen und Kooperieren, zwischen Ja sagen und Nein sagen, zwischen Sicherheit und Freundlichkeit und zwischen Harmoniebedürfnis und Konfliktfähigkeit zu finden.

Bitte bringen Sie etwas zu trinken und einen kleinen Mittagssnack mit. Für die Teilnahme ist bequeme Alltagskleidung ausreichend, Sportkleidung ist nicht erforderlich.

Anmeldungen sind über die Frauenberatungsstelle IMPULS unter der Telefonnummer 02823/419171 möglich.
Eine verbindliche Anmeldung erfolgt mit der Zahlung der Kursgebühr.

Eine kostenfreie Abmeldung kann aus organisatorischen Gründen nur bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn erfolgen.

 

 Wir sind traurig

Doris Verhülsdonk ist gestorben!
Wir Frauen vom Team der Frauenberatungsstelle IMPULS sind traurig und erschüttert.

Viele Jahre lang hat Doris uns als Ehrenamtlerin und Mitstreiterin unterstützt. Sie war schon lange krank und ist damit in bewundernswerter Weise umgegangen. Immer wenn Sie hier war, hat sie Freude und Wärme ausgestrahlt und war voller Zuversicht.
Wir wünschen ihr auf ihrer Reise alles Gute.
Du fehlst!

Stellungnahme 

 Gegen sexualisierte Gewalt!

In der Silvesternacht 2016 waren in Köln und anderen deutschen Städten viele Frauen an öffentlichen Plätzen gezielten sexuellen Übergriffen und Überfällen ausgesetzt. Ermutigt durch die öffentliche Diskussion haben mittlerweile viele der betroffenen Frauen die Taten angezeigt.

Wir fordern, dass diese Gewalttaten umfassend aufgeklärt werden und als Straftatbestand der sexuellen Nötigung gewertet werden. Für eine entsprechende Reform des Sexualstrafrechts setzen wir uns ein.

Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, erleben eine massive Verletzung ihrer körperlichen und seelischen Integrität, die weitreichende Folgen haben kann. Sie benötigen qualifizierte Beratung und Unterstützung. Wir stehen solidarisch an der Seite von Frauen und Mädchen und bieten unbürokratische, kostenlose professionelle Hilfe.

Wir schließen uns der Stellungnahme unseres Dachverbandes an und unterstützen den Aufruf „Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus. Immer. Überall. #ausnahmslos - www.#ausnahmslos.org !


Das Team der Frauenberatungsstelle IMPULS

Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben 

 Trennung, Scheidung, Sorgerecht

Im Falle einer Trennung oder Scheidung gibt es für Frauen neben einer Vielzahl praktischer Probleme auch oft dringende rechtliche, finanzielle und soziale Fragen:
- Wie läuft ein Scheidungsverfahren ab?
- Wie kann ich mein finanzielle Situation sichern?
- Nach welchen Regeln wird Vermögen aufgeteilt?
- Wie ist das mit dem Sorgerecht für die Kinder? (Umgangsrecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht)

Auf diese und weitere Fragen antwortet Ihnen die Fachanwältin für Familienrecht, Friederike Richter.
Auch Herr Sevrins, Anwalt für Sozialrecht, wird für Fragen zur Verfügung stehen.
Außerdem stellt die Frauenberatungsstelle Ihre Arbeit vor.
Spende für IMULS: 10€

Anmeldung bitte bis
IMPULS unter 02823 / 41 91 71

Die Veranstaltung findet von
10-12 Uhr am Ostwall 1

in der Anwaltskanzlei Verhoeven, Schmidt, Richter und Severins in Geldern statt.

IMPULS sucht auf neuem Wege Sponsoren 

 Schenken Sie 1 m² Mut

Wir brauchen Ihre Unterstützung!
Werden Sie Raumpate oder -patin!
Die Frauenberatungsstelle sucht engagierte Bügerinnen und Bürger, Firmen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die für einen oder mehrere m² die Jahresmiete übernehmen.
Nähere Informationen finden Sie hier auf unserer homepage unter 1m² Mut.

Unsere aktiven Raumpatinnen und -paten finden Sie unter Raumpateninnen/paten.
Allen ein herzliches Danke!

www.goch.tv/index.php?id=76&no_cache=1&vid...

Nehmen Sie Kontakt auf 

 Trennung nach über 20 Jahren

Bei einem ersten Treffen Ende 2014 hat sich in der Frauenberatungsstelle IMPULS eine Selbsthilfegruppe gegründet, die sich nun regelmäßig in Kalkar trifft.

Scheiden tut weh!
Selbsthilfegruppe für Frauen, die sich freiwillig oder unfreiwillig nach mehr als 20 Jahren Ehe oder Partnerschaft in einer Trennungssituation befinden.

Nehmen Sie bitte vor einer Teilnahme kurz telefonischen Kontakt mit Frau Drommelschmidt auf.

Wann: Jeden 1. und 3. Montag im Monat

Ort: Familienbildungsstätte Kalkar
Mühlenstege 11

Kontakt: Leonie Drommelschmidt

Tel.: 0171 51 33 082
Zeit: 19.00 - 20.30 Uhr

gültig ab dem 25.05.2018 

 Ergänzung zum Impressum - Datenschutzerklärung

Die Betreiberinnen dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie zum Beispiel Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail Adresse. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden - wie zum Beispiel favorisierte Internetpräsenzen oder Anzahl der Nutzer einer Seite - sind keine personenbezogenen Daten.

Die Nutzung unserer Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten werden bei dem Besuch der Internetseite der Frauenberatungsstelle nicht erfasst, es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig übermittelt. Eine solche freiwillige Übermittlung kann unter den nachfolgenden Bedingungen geschehen:

Nutzer-innen der Internetseite können mit der Frauenberatungsstelle direkt per E-Mail in Verbindung treten. Bei einer Kontaktaufnahme via E-Mail wird Ihre E-Mail Adresse und der von Ihnen als Absendererkennung eingegebene Name übermittelt. Weitere Daten können Sie im Inhalt Ihrer Kontaktaufnahme oder Ihrer E-Mail übermitteln. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Eine erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung können Sie jederzeit widerrufen.

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen.

Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.